Berufe erklärt

Schülerinnen und Schüler berichten live und im O-Ton von ihren Exkursionen in verschiedene Betriebe und von ihren Erfahrungen im Praktikum. Hier erfährst Du, welche Berufe sie spannend fanden, vielleicht sogar das Potenzial zum Traumjob haben und welche nicht. Sie berichten, warum sie sich für einen Praktikumsberuf entschieden haben, wie sie an den Platz gekommen sind, welche typischen Aufgaben sie kennen lernen, ob sie das Praktikum weiter empfehlen können und noch vieles mehr.
Klicke Dich durch die verschiedenen Berufe und Berufsbereiche! Viel Spaß dabei!

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular
Neueste Beiträge

Veröffentlicht von am in Betriebsexkursionen
 Die Firma DCP  gehört zu  der DETTMER GRUPPE/REEDEREI gegründet 1947 in bremen. Ansdtaußechließend in hambug ,Antwerpen in duisburg.Die firma DCP beschäftig ca. 80 personen  wovon um die 45 personen  draußen im schuppen arbeiten.die Tätigkeit im packberieb besteht aus anfuhr =wareneingang und Export .In der hebestelle sind 4 personen beschäftig,die sorge tragen das doe sendungen ein und ausgeladen werden.Bei der anfuhr werden die swendungen nah Mängel überprüft.Falls die sendunen differenzen aufweisen,laden die lagerscheine in der differenzenabteilung.Die differenzen werden an die jeweiligen Kunden gemeldet und abgelegt. Der kunde meldet sich und gibt den anweisungen wie wer weiter handeln sollen.dan werden die aufträge (kaisonderleistungen A-15) für den mitarbeiter der  dann draußen im schuppen die Aufträge erfühlt.(z.B. reparieren,prüfen,Bilder rselen,trennen,umpacken,neutrlisieren etc...).Nachdem dan die differenzen geklärt sind können die stauberater container Disponenten über die sendung verfügen und verladen. IMPORT:wareneingangf aus dem Ausland EXPORT:warenausfuhr ins Ausland WARENUMSCHLAG: Die ware kommen mit den LKW'S an werden kurzzeitlich eingelagert und...
Aufrufe: 1237
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Besteht die Möglichkeit, nach der Ausbildung übernommen zu werden? Wie viele Auszubildende stellen Sie ein? Wie ist die Arbeitszeit geregelt? Fragen zum Verdienst und zum Urlaub kannst Du stellen, aber es sollte nicht das erste sein, was Du fragst und es macht keinen guten Eindruck, wenn es das einzige ist, was Du fragst. Im Zweifel verzichte lieber darauf! Du solltest es auf jeden Fall vermeiden, etwas zu fragen, was Dir vorher bereits erzählt wurde. Bestimmt fallen Dir selber auch noch Fragen ein, die Du stellen könntest. Überlege Dir vor dem Gespräch genau, was Du fragen möchtest! Wenn Du aufgefordert wirst, Fragen zu stellen und Dir absolut nichts einfällt, so sage am besten, dass alle Deine Fragen bereits im Gespräch beantwortet wurden. ...
Aufrufe: 1364
0
Klopfe an und tritt ein, sobald Du dazu aufgefordert wirst! Begrüße alle Beteiligten mit einem Händedruck (nicht zu fest und nicht zu weich) und stelle Dich mit vollem Namen vor! Bemühe Dich gerade und trotzdem entspannt zu sitzen! Lehne Dich nicht zu weit zurück und verschränke nicht Deine Arme! Bietet man Dir eine Zigarette an, so solltest Du auf alle Fälle ablehnen, auch wenn Du rauchst! Alkoholische Getränke solltest Du auch unbedingt ablehnen! Bietet man Dir jedoch einen Kaffee, ein Wasser oder ähnliches an, so darfst Du dies gerne annehmen. Aber nur, wenn Du auch etwas trinken möchtest! Versuche Deine Gesprächspartner anzuschauen! Halte und suche den Blickkontakt ohne den anderen anzustarren. Sprich Dein Gegenüber häufiger mit dem Namen an! Unterbrich ihn nie! Sei freundlich und interessiert! Beteilige Dich aktiv am Gespräch! Stelle nach Möglichkeit eigene Fragen! Bleibe bei der Wahrheit! Auch am Ende des Gesprächs solltest Du nicht den Kopf...
Aufrufe: 1248
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Klopfe an und tritt ein, sobald Du dazu aufgefordert wirst! Begrüße alle Beteiligten mit einem Händedruck (nicht zu fest und nicht zu weich) und stelle Dich mit vollem Namen vor! Bemühe Dich gerade und trotzdem entspannt zu sitzen! Lehne Dich nicht zu weit zurück und verschränke nicht Deine Arme! Bietet man Dir eine Zigarette an, so solltest Du auf alle Fälle ablehnen, auch wenn Du rauchst! Alkoholische Getränke solltest Du auch unbedingt ablehnen! Bietet man Dir jedoch einen Kaffee, ein Wasser oder ähnliches an, so darfst Du dies gerne annehmen. Aber nur, wenn Du auch etwas trinken möchtest! Versuche Deine Gesprächspartner anzuschauen! Halte und suche den Blickkontakt ohne den anderen anzustarren. Sprich Dein Gegenüber häufiger mit dem Namen an! Unterbrich ihn nie! Sei freundlich und interessiert! Beteilige Dich aktiv am Gespräch! Stelle nach Möglichkeit eigene Fragen! Bleibe bei der Wahrheit! Auch am Ende des Gesprächs solltest Du nicht den Kopf...
Aufrufe: 1180
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Mach Dich rechtzeitig fertig! Geh duschen! Haare kämmen nicht vergessen! Sind Deine Fingernägel sauber? Zieh Deine Klamotten an und sorge dafür, dass alles gut sitzt! Vergiss nicht, die Einladung zum Vorstellungsgespräch einzustecken! Was brauchst Du noch? Vielleicht einen Stadtplan? Deine Notizen? Einen Stift? Mach Dich rechtzeitig auf den Weg! Bedenke, dass Du vielleicht einen Anschluss verpassen könntest, wenn Du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist. Plane auch ein paar Minuten in der Firma ein! Möglicherweise musst Du erst nach dem richtigen Büro suchen. Oder Du benötigst Zeit am Empfang. Mach nicht gleich einen schlechten Eindruck, in dem Du zu spät kommst! Sollte trotzdem alles schief gehen und Du verspätest Dich, so rufe möglichst von unterwegs in der Firma an! Nimm Dein Handy mit, wenn Du eins hast! Aber vergiss nicht, es vor dem Gespräch aus zu machen! ...
Aufrufe: 1177
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Lies die Einladung sehr genau! Notiere Dir den Termin in Deinem Kalender! Bestätige evtl. die Einladung telefonisch. Dies wird möglicherweise in der Einladung verlangt, ansonsten macht es einen guten Eindruck. Du solltest den Termin auf jeden Fall wahrnehmen! Eine Verschiebung des Termins solltest Du wirklich nur im Notfall in Betracht ziehen!! Finde heraus, wo Du genau hin musst und wie Du dort hinkommst! Wie lange brauchst Du für den Weg? Besorge Dir evtl. einen Stadtplan! Falls Du innerhalb von Hamburg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist, so ist die Internet-Seite www.geofox.de sehr hilfreich. Ist der Termin während Deiner Schulzeit, dann lass Dich vom Unterricht freistellen! Guck Dir Deine Bewerbungsunterlagen noch einmal genau an! Es ist wichtig, dass Du weißt, was Du geschrieben hast! Nichts ist schlimmer als im Vorstellungsgespräch etwas anderes zu sagen als in der Bewerbung steht! Bereite Dich sehr gut vor! Was könntest Du gefragt werden? Was möchtest...
Aufrufe: 1188
0
Und eines Tages passiert es dann..., eine Einladung zum Vorstellungsgespräch flattert in Deinen Briefkasten! Herzlichen Glückwunsch! Den ersten Schritt hast Du geschafft! Jetzt bloß nicht den Kopf verlieren, dann klappt es auch im Vorstellungsgespräch und Du hast gute Chancen auf einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz! Wozu ein persönliches Gespräch? Der Arbeitgeber hat von Dir eine Bewerbungsmappe und weiß daher schon einiges über Dich: was Du in Deinem Leben schon gemacht hast (Lebenslauf, Anschreiben) wie Du aussiehst (Bewerbungsfoto) und was Dich interessiert, welche Fähigkeiten Du hast und warum Du gerne den Beruf kennen lernen bzw. erlernen möchtest (Anschreiben, Lebenslauf). Nun möchte er Dich aber gerne persönlich kennen lernen und möchte sehen, ob sich sein erster positiver Eindruck durch die Bewerbung bestätigt. Besonders wichtig ist für ihn, mehr über Deine Motivation zu erfahren und ob Du in das Team und auf die Stelle passt. Aber auch Du möchtest gerne etwas mit diesem Gespräch erreichen....
Aufrufe: 927
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihnen meine Bewerbung gefällt und Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen. Es freut mich, wenn Ihnen meine Bewerbung zusagt und Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen. Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. Falls die Möglichkeit besteht, würde ich Sie auch sehr gerne in einem Praktikum von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. Gerne würde ich auch ein Praktikum bei Ihnen absolvieren. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr. Es freut mich, wenn Ihnen meine Bewerbung zusagt und Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen. Gerne mache ich auch zunächst ein Praktikum bei Ihnen. Gerne möchte ich meinen Beitrag für Ihr Unternehmen leisten und freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Ich hoffe, dass Ihnen meine Bewerbungsunterlagen gefallen und ich freue mich über die Einladung zu einem persönlichen...
Aufrufe: 1116
0
In der 8. Klasse habe ich in einem Nähkurs mitgemacht. Wir haben mit der Nähmaschine verschiedene Sachen hergestellt, zum Beispiel Kissen und Taschen. Die Arbeit hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mir gut vorstellen kann, nach der Schule diesen Beruf zu erlernen. Ich möchte bei Ihnen sehr gerne ein Praktikum machen, um die Arbeit in einer Änderungsschneiderei kennen zu lernen und um festzustellen, ob dieser Beruf der richtige für mich ist. Ich interessiere mich und habe Spaß an kaufmännischen Aufgaben. Durch drei meiner Praktika habe ich auch schon etwas Erfahrung im kaufmännischen Bereich. Besonders gut gefallen hat mir der Bereich Planung und Organisation, der ja auch für den Kaufmann für Bürokommunikation sehr wichtig ist. Bei meiner Arbeit ist mir der Kontakt mit Menschen sehr wichtig. Ich arbeite ebenso gerne in einem Team als auch eigenverantwortlich. Kaufmännische Aufgaben machen mir Spaß. Durch drei meiner Praktika als Büro-, Werbe- und Schifffahrtskaufmann...
Aufrufe: 2288
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Ich bin 17 Jahre alt und besuche zurzeit die 10. Klasse der Ida Ehre Schule, die ich im Sommer nächsten Jahres mit einem Realschulabschluss verlassen werde. Zu meinen Lieblingsfächern gehört Mathematik. Ich bin Realschüler der 10. Klasse der Ida Ehre Schule und werde die Schule voraussichtlich im Juni 2014 erfolgreich mit einem Realschulabschluss beenden. Meine Lieblingsfächer sind Mathematik, Informatik und Arbeitslehre, in denen ich interessiert mitarbeite. Zurzeit besuche ich die Ida Ehre Schule und mache in diesem Monat meinen Hauptschulabschluss. Ich weiß, dass mein letztes Zeugnis leider nicht so gut war. Daher habe ich mich in diesem Halbjahr sehr angestrengt und hoffe, einen guten Abschluss zu erhalten. Ich bin 16 Jahre alt und besuche zurzeit die 9. Klasse der Ida Ehre Schule, die ich diesen Sommer mit dem Hauptschulabschluss beenden werde. Im Januar habe ich ein halbjähriges Intensivpraktikum im Einzelhandel abgeschlossen. An zwei Tagen in der Woche habe ich die verschiedenen...
Aufrufe: 1034
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Wie ich durch Herrn ...... erfahren habe, bilden Sie zum Automobilkaufmann aus. Da ich diesen Beruf sehr gerne erlernen möchte, bewerbe ich mich bei Ihnen für eine Ausbildung zum 1. August 2008. Durch das Arbeitsamt Hamburg habe ich erfahren, dass Ihre Firma auch in diesem Jahr Auszubildende einstellt. Ich bewerbe mich deshalb bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz als Industriemechaniker. Wie ich in Ihrer Filiale im Schenefeld Stadtzentrum erfahren habe, bilden Sie zur Bäckereifachverkäuferin aus. Da ich diesen Beruf sehr gerne erlernen möchte, bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz. Mit großem Interesse habe ich mich an Ihrem Stand bei der Hanseatischen Lehrstellenbörse der Handelskammer über den Beruf der Bankkauffrau informiert. Das beschriebene Tätigkeitsgebiet entspricht meinen beruflichen Vorstellungen. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen und stelle mich Ihnen kurz vor: Durch Herrn Greve von der Bau- Innung Hamburg habe ich erfahren, dass Sie für dieses Jahr Auszubildende suchen. Da es mein...
Aufrufe: 985
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
1. Absender Vorname Name Straße Hausnummer Postleitzahl Wohnort Telefonnummer evtl. E- Mail- Adresse 2. Empfänger Name der Firma Name des Ansprechpartners evtl. Abteilung Straße Hausnummer Postleitzahl Ort 3. Ort, Datum rechtsbündig 4. Betreff Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als ..... evtl. Ihre Anzeige vom (Datum) im/in der (Name einer Zeitung) 5. Anrede Sehr geehrte/r Frau/Herr (Nachname des Ansprechpartners), oder Sehr geehrte Damen und Herren, 6. Brieftext Die Reihenfolge der folgenden Brieftext- Teile können variiert werden. Einleitung, in der man sagt, worum es geht Kurzdarstellung der eigenen Situation: evtl. Alter, Art und Name der Schule, Klassenstufe, wann man welchen Abschluss macht, evtl. Lieblingsfächer, Praktika, berufsbezogene Interessen und Hobbys etc. Sagen, was für einen spricht und begründen, warum man unbedingt diesen Beruf erlernen möchte und warum man die Ausbildung bei der angeschriebenen Firma machen möchte. Schlusssatz mit der Bitte um eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. 7. Gruß Mit freundlichen Grüßen 8. Unterschrift handschriftlich 9....
Aufrufe: 1067
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Bitte überprüfe nun Deinen Lebenslauf, indem Du die folgenden Fragen beantwortest. Ist der Lebenslauf gut auf der Seite verteilt? Lädt ein erster Blick zum Lesen ein? Hast Du eine geeignete Schriftart und –größe gewählt (Schriftart: Arial, Tahoma, Verdana, Trebuchet MS, Times New Roman etc. / Schriftgrad: 10,5-12, weder fett noch kursiv)? Ist der Lebenslauf gut strukturiert und in Blöcke eingeteilt (z. B. Persönliche Daten), so dass alle Daten gut zu finden sind? Sind Deine kompletten Kontaktdaten aufgeführt (Name, Anschrift= Straße, Hausnummer und Ort, Telefon, evtl. neutrale E-Mail-Adresse, evtl. Handy)? Hast Du alle Schulen mit korrekten Namen aufgeführt, die Du bisher besucht hast? Sind die Zeitangaben für die Schulen richtig? Sind die Schulen in der richtigen Reihenfolge genannt (erst Grundschule, dann Hauptschule/Realschule)? Wird deutlich, welchen Abschluss Du schon hast bzw. machen möchtest? Ist zu erkennen, wann Du die Schule (voraussichtlich) verlassen wirst? Sind alle Praktika genannt? Auch freiwillige Praktika? Wird deutlich, ob...
Aufrufe: 1024
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Folgende Punkte solltest Du in Deinen Lebenslauf einbauen: Persönliche Daten / Persönliche Angaben / Zur Person Bei den Überschriften kannst Du Dir jeweils eine aussuchen, oder sie miteinander kombinieren, je nachdem, was passt. Name*                          Vorname und Familienname* Geburtsdatum / -ort*      Wann bist Du geboren? Und wo?* Adresse*                       Straße und Hausnummer*                                      Postleitzahl und Ort*                                      Telefonnummer*                                      E-Mail-Adresse Staatsangehörigkeit        Welche Nationalität hast Du?Eltern                            Angaben über Deine Eltern:  Namen und evtl. Beruf. Geschwister Anzahl und Art der Geschwister,  evtl. Beruf => Anmerkungen: Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Bei den anderen musst Du jeweils nachdenken, was am sinnvollsten ist! E- Mail- Adresse: Verwende nur eine Adresse mit Deinem Namen und keine Fantasieadresse. Du solltest dann auch regelmäßig in Dein Postfach gucken. Eltern / Geschwister: Mittlerweile werden Eltern oder Geschwister im Lebenslauf eher nicht mehr erwähnt. Es kann aber auch Gründe geben, die dafür sprechen, sie anzugeben. Z. B. wenn Eltern oder Geschwister im...
Aufrufe: 1061
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Von hinten nach vorne: => ganz nach hinten kommen: Praktikumsbescheinigungen Arbeitszeugnisse für Schülerjobs Bescheinigungen über Kurse und Seminare Bescheinigungen über Schüleraustausch etc. (Sortiert wird in zeitlicher Reihenfolge, das älteste kommt immer nach hinten.) => Schulzeugnis/se (mindestens das letzte Zeugnis oder die letzten beiden, falls verlangt bzw. wegen besserer Noten) => Dritte Seite (falls man eine machen möchte) => Lebenslauf mit Foto (Foto kommt in die rechte obere Ecke und nur, wenn man kein Deckblatt hat) => Deckblatt mit Foto (kann man machen, muss man nicht) Die Mappe ist nun fertig. Jetzt kommt das => Anschreiben lose oben auf die Mappe....
Aufrufe: 1006
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Vorher: Für absolute Ruhe sorgen! Nicht essen! Nicht trinken! Kein Kaugummi! Überlegen, was man sagen und was man fragen möchte! Sich auf mögliche Fragen des Arbeitgebers vorbereiten! Stichwörter aufschreiben! Zettel und Stift bereit halten! Während des Telefonats Am besten stehen, dann spricht man deutlicher! Freundlich sein! Bitte und danke nicht vergessen! Keine Umgangssprache! Lächeln! Das „sieht“ man durchs Telefon! Ruhig bleiben! Wenn man sich vor Nervosität verspricht, ist das gar nicht schlimm! Einfach sagen: „Entschuldigung, ich bin ein bisschen aufgeregt.“ Siezen nicht vergessen! Den Namen notieren!!!! Ein Minimum an Wissen Das genaue Datum für das Praktikum! Die korrekte Berufsbezeichnung! Was interessiert mich an dem Beruf? Warum möchte ich ein Praktikum als ….. machen? Was sage ich? Guten Tag, meine Name ist _____________________________. Ich gehe in die _____ Klasse der Stadtteilschule ______________________. Ich möchte sehr gerne ein Praktikum als __________________________ bei Ihnen / in Ihrem Betrieb machen. Ist das möglich? Das Praktikum...
Aufrufe: 1086
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Mit den folgenden Vorschlägen kannst Du Dich von Deinen Mitbewerbern abheben. Dieser kleine Vorsprung kann evtl. entscheidend sein bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz! Ein gutes Zeugnis Vor allem: Gute Noten in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch! Gute Noten in den berufsspezifischen Fächern! Keine oder wenig Fehlzeiten, vor allem keine unentschuldigten Fehlzeiten! Eine gute Beurteilung über das Sozialverhalten (fast wichtiger als die Noten)! Besonders wichtig sind das Endzeugnis der Vorabgangsklasse und das Halbjahreszeugnis der Abgangsklasse. Mit diesen bewirbst Du Dich hauptsächlich!!! Praktika Wenn Du ein Praktikum im angestrebten Beruf vorweisen kannst, so ist das auf alle Fälle von Vorteil! Wichtig ist eine Bescheinigung, besser noch ein Zeugnis vom Praktikumsbetrieb! Praktika können echte Sprungbretter in Ausbildung sein, also am besten Praktika in Ausbildungsbetrieben absolvieren! Noch besser als jedes Schulpraktikum sind freiwillige Praktika! Das hebt Dich vor anderen Schülern heraus! Du zeigst sehr viel Engagement, das mag jeder Arbeitgeber! Bewerbung Immer ordentlich...
Aufrufe: 1037
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hamburghttp://www.hwk-hamburg.de/ausbildung/lehrstellenboerse.html Lehrstellenbörse der Agentur für Arbeithttp://www.arbeitsagentur.de Lehrstellenbörse der Handelskammer Hamburghttp://www.hamburger-lehrstellenboerse.de Lehrstellenbörse MeineStadt.dehttp://www.meinestadt.de/hamburg/lehrstellen Wo habt Ihr Euren Ausbildungsplatz gefunden? Oder die Adresse für Euren Praktikumsplatz? Postet Euer Wissen bitte unten in den Kommentaren! Danke!...
Aufrufe: 1059
0

Veröffentlicht von am in Bewerbung
Am Anfang hast Du eine Stellenanzeige oder vielleicht auch nur eine Adresse in der Hand. Damit beginnt dann das nervenaufreibende und oft auch anstrengende Bewerbungsverfahren, welches Du sicher ein paar Mal durchlaufen wirst, bevor Du am Ende hoffentlich einen Ausbildungsvertrag in Händen hast. Damit alles gut klappt, möchten wir Dir gerne ein paar Tipps mit auf den Weg geben. >>> Sobald es soweit ist, dass Du Dich auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz machst, werden vermutlich eine Menge Leute auf Dich einreden und Dich mit jeder Menge nützlichen und auch unnützen Tipps überschütten. Hör Dir alles in Ruhe an und frage Menschen, denen Du vertraust. Dann treffe Deine eigenen Entscheidungen! Es geht schließlich um Dein (berufliches) Leben! >>> Zu diesen Entscheidungen gehört zum Beispiel auch, wie viele Bewerbungen Du schreibst und wie viel Mühe Du Dir mit jeder Bewerbung machst. Damit hast Du die Möglichkeit aktiv Einfluss auf Deine Chancen zu...
Aufrufe: 1243
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe LeserInnen, jetzt ist das Praktikum leider schon vorbei  und ich vermisse die Kinder jetzt schon. Heute zeige ich euch, wie ich es fand. Viel Spaß!!! Ich fand eigentlich alles an meinem Praktikumsplatz gut, denn die ErzieherInnen (KollegInnen) waren sehr nett und höflich. Zum Beispiel haben Sie, wenn sie etwas von mir wollten,  mich höflich darum gebeten anstatt mir irgendetwas zu befehlen. Was ich auch besonders wichtig finde an einem Praktikumsplatz oder Arbeitsplatz, dass man sich wohlfühlt und das habe ich getan. Es hat sogar Spaß gemacht, in dieser Kita beim Aufräumen zu helfen und mit den Kindern zu spielen und deshalb denke ich, dass ich dort auch helfen konnte. Ich wurde oft gelobt von den ErzieherInnen, was mich froh gemacht hat. Und ich konnte stolz auf mich sein. Mir wurde am Anfang gesagt, dass ich sehr schüchtern sei, was ich auch nachvollziehen konnte. Ich fand es am Anfang etwas...
Markiert in: Erzieher/in KITA
Aufrufe: 1791
0