Berufe erklärt

Schülerinnen und Schüler berichten live und im O-Ton von ihren Exkursionen in verschiedene Betriebe und von ihren Erfahrungen im Praktikum. Hier erfährst Du, welche Berufe sie spannend fanden, vielleicht sogar das Potenzial zum Traumjob haben und welche nicht. Sie berichten, warum sie sich für einen Praktikumsberuf entschieden haben, wie sie an den Platz gekommen sind, welche typischen Aufgaben sie kennen lernen, ob sie das Praktikum weiter empfehlen können und noch vieles mehr.
Klicke Dich durch die verschiedenen Berufe und Berufsbereiche! Viel Spaß dabei!

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular
Neueste Beiträge

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo liebe Leser/in,Heute erzähle ich über meine besondere Lernaufgabe. Meine Lernaufgabe ist das Haare waschen von Kunden. •    Schritt 1: Der Kunde tritt in den Salon ein und ich begrüße ihn erst mal und frage ihn ob er es mit waschen will oder ein Trockenschnitt haben will  und wenn der Kunde sagt mit waschen geht es dann schon los. Ich bitte ihn, mir seine Jacke zu geben.•    Schritt 2: Der Kunde nimmt auf einem bequemen Sessel Platz, der genau vor einem Waschbecken ist.•    Schritt 3: Ich lege ihm ein Handtuch um, damit seine Klamotten nicht nass werden.•    Schritt 4: Ich mache das Wasser an und ich fühle ob es nicht zu kalt und auch nicht zu heiß ist und gehe dann mit den Wasserhahn über denn Kopf vom Kunden und frage ihn ob die Temperatur gut ist.•    Schritt 5: Ich gehe mit den Wasserhahn über seinen Kopf und massiere den ganzen Kopf meines Kunden gründlich...
Aufrufe: 1272
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Ich habe letzte Woche drei Zirkeltrainings vorbereitet, einmal ein Kraftzirkeltraining und ein Kardio. Das ist ein Training, bei dem Herz und Kreislauf in Gang gebracht werden. Und dazu habe ich ein Stretchingzirkeltraining vorbereitet. Heute durfte ich ein Training durchführen, und zwar das Kraftzirkeltraining. Ich erzähle jetzt Schritt für Schritt, was ich gemacht habe:              1. Zirkel aufbauen: Dazu brauche ich folgende Geräte: 2 Hanteln, 7 Matten, 1 Fitness-Tube, 1 Fitness-Block, Balance Board +  9 Übungskarten. Ich lege die Matten im Kreis hin für die Übungen, für die eine Matte gebraucht wird. Dann lege ich zu jeder Übung eine Übungskarte und das dazu gehörende Gerät.   2. Ich erkläre den Teilnehmern wie das Training aufgebaut ist, und zwar eine Minute Übung, dann eine kurze Pause, dann erneut eine Minute Übung. 3. Das Zirkeltraining wird durchgeführt. Ich gebe nach einer halben Minute Rückmeldung, zähle die letzten Sekunden runter, um zu motivieren, beantworte Fragen zu den Übungen und erkläre nochmal etwas, wenn nötig. 4. Ich...
Aufrufe: 1506
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo liebe Leser/in heute erzähle ich euch ein bisschen über meine Erwartungen an mein Praktikum. Ich habe schon ein paar Tage hinter mir von meines Langzeitpraktikum. Mir gefällt es sehr gut im Friseursalon, da alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sehr freundlich und hilfsbereit sind. Ich habe in meinen ersten Tagen meist nur höffliche Kunden gehabt. Diesen Beruf passt nicht wirklich zu meinem späterem Traumberuf, da ich später mal Koch werden will, aber als Friseur kann ich meine Fingerfertigkeit üben, weil man als Koch benötigt. Ich habe mein letztes Praktikum, dass 2 Wochen lang war, auch in dem gleichen Friseursalon durchgeführt und kenne mich deshalb schon ein bisschen aus. Ich erwarte trotzdem von meinem Praktikum, dass ich noch mehr lernen werde über den Beruf Friseur und auch mal selber Haare schneiden darf. Außerdem erwarte ich, das neue Herausforderungen auf mich zukommen werden. Ich hoffe, das es mir sehr viel spaß bringen wird und dass ich es nicht bereue mein Praktikum 2-mal bei ein und dem selben Friseursalon durchgeführt zu haben....
Aufrufe: 1652
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo, Das wird der letzte Beitrag sein, den ich für dieses Praktikum veröffentliche. Aber im nächsten Jahr wird es wahrscheinlich wieder Beiträge zu einem neuen Praktikum geben. Heute werde ich kurz meine Zeit bei Latham & Watkins reflektieren, bzw. wie ich es knapp vier Monate bei Latham & Watkins ausgehalten habe. :-) Hier bei Latham habe ich mein Praktikum sehr gerne durchgeführt, da ich gemerkt habe, dass alle Mitarbeiter, mit denen ich zu tun hatte, sehr nett mir gegenüber waren. Immer wenn ich in dem Gebäude auf Mitarbeiter traf, haben die mich mit einem Lächeln im Gesicht begrüßt. Ich habe es hier noch kein einziges Mal erlebt, dass jemand mit einem wütendem oder grimmigem Gesicht durch die Flure läuft. Ich möchte mich ganz herzlich bedanken, dass ich hier mein Praktikum durchführen durfte. Aber vor allem möchte ich mich bei dem IT-Department des Hamburger Büros bedanken. Hier wurde mir sehr viel IT-Wissen beigebracht, ich hatte hier die Möglichkeit meine Englisch Kenntnisse zu verbessern, da die Firma eine weltweite Wirtschaftsanwaltskanzlei ist und ich...
Markiert in: IT-Bereich
Aufrufe: 1526

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo, heute schreibe ich über einen meiner typischen Arbeitstage im Café MAY. Sobald ich morgens um 8:00 Uhr ankomme, beginne ich damit, zusammen mit meinen Arbeitskollegen das Buffet vorzubereiten und aufzubauen. Dafür müssen wir viele Dinge aus der Küche holen, so wie zum Beispiel die Brötchen, Obst und Gemüse. Nachdem wir damit fertig sind und schon ein paar Gäste gekommen sind können wir frühstücken gehen. Meistens gehe ich dann mit einem/einer  oder zwei Mitarbeitern zusammen frühstücken. Wenn ich dann fertig bin, fange ich weiter an zu arbeiten, also fange ich damit an abzuräumen oder die Spüle zu machen.  Beim abräumen muss man darauf achten, dass man sich nicht überfordert, also lieber nimmt man bisschen weniger und läuft öfter, als dass man zu viel nimmt und einem alles runter fällt. Zum Schluss  wische ich die Tische ab und stelle alles wieder richtig hin.  Bei der Spüle muss ich das dreckige Geschirr von der Abräumstation...
Aufrufe: 1359

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo alle miteinander, Ich hatte die Möglichkeit einen PC komplett in seine Einzelteile zerlegen zu dürfen, und musste dann diesen komplett selbstständig zusammenbauen und sicher stellen, dass dieser wieder funktioniert. Deshalb erzähle ich Euch heute wie man einen Rechner wieder zusammen baut und im Anschluss seht Ihr noch Fotos von den einzelnen Bauteilen. Das erste was man neben dem Gehäusebenötigt, ist das Motherboard. Auf dem Motherboard ist ein herausnehmbarer Prozessor, die man in eine Halterung festklemmen muss, damit sie nicht hin und her rutscht. Außerdem ist es immer unterschiedlich ob die Grafikkarte schon im Motherboard eingebaut ist, oder einzeln vorhanden ist. Um die CPU (Prozessor) zu kühlen, gibt es 4 Teile die zum Kühler gehören. Weiterhin gab es noch ein CD-Laufwerk. Über dem CD-Laufwerk, gab es eine Festplatte (SSD) mit sehr hoher Speicherkapazität (128GB). Weiterhin gibt es auf dem Motherboard 2 Slots für die Arbeitsspeichermodule (RAM). Um das Motherboard und die ganzen restlichen Teile des Computers an dem Platz zu behalten, wo sie...
Markiert in: IT-Bereich
Aufrufe: 1389

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo,  hier findet ihr die Fotos von der besonderen Lernaufgabe. Bestellung bei Libri: 1.                                                                                                              2.                  3. 4.                                                                                                             5.                                    ...
Markiert in: Buchhändler/in
Aufrufe: 1373
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo liebe Leser, Ich erzähle euch heute warum ich diesen Beruf überhaupt gewählt habe und wie ich zu diesem Platz gekommen bin. Ich habe diesen Beruf als Raumausstatterin gewählt, weil ich gerne kreativ bin und  schon oft beim renovieren geholfen habe, zwar nur so Kleinigkeiten doch es hat mir trotzdem sehr viel Spaß gemacht. Ich weiß, das der Beruf anstrengend ist,denn außer den spaßigen Sachen (tapezieren, Teppich verlegen, kurz: alle handwerklichen Tätigkeiten), gibt es auch wie in vielen Berufen Büro- arbeit, wie z.B.Preislisten korrigieren, Tapetenbücher aussortieren und sie aus der Liste streichen. Das ist viel Kopfarbeit und erfordert viel Energie. Ich denke das ich sehr viel lernen werde in diesen ca. 3 Monaten. Ich interessiere mich sehr für den handwerklichen Teil dieses Berufes wie zum Beispiel nähen, polstern und und und... Vor allem aber möchte ich lernen, wie  man mit Kunden zu reden hat. Was oft  sehr spannend ist und bestimmt...
Markiert in: Raumgestalter/in
Aufrufe: 1389
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Guten Tag, Heute werde ich euch über einen typischen Arbeitstag erzählen. Mein Arbeitstag beginnt normalerweise um 9 Uhr morgens. Da die meisten Mitarbeiter zwischen 08.30 Uhr und 09:30 Uhr zu arbeiten beginnen, gibt es für mich noch nicht so viele Aufgaben um diese Uhrzeit und es ist noch etwas ruhiger. Gegen 10 Uhr fängt es an, mit immer mehr Supportanrufen bei uns im Büro. Ich habe keine festgellegte Arbeitsroutine für jeden Tag, wann und wo ich etwas mache, sondern es ist immer unterschiedlich, was gerade anliegt. Wenn z.B. eine Präsentation oder Konferenz im Plan steht, dann gehe ich in die Konferenz Etage um diese vorzubereiten. Um eine Videokonferenz z.B. vorzubereiten, muss ich die Videokonfernzanlage in dem Raum starten, was bei uns mit einem IPad ferngesteuert wird. Es ist alles soweit automatisiert, das der Beamer sich automatisch anschaltet, aus der Decke raus fährt und auch die Videokameras ausgefahren werden. Dann muss ich die Kamera auf die Person/en einrichten, welche daran teilnimmt. Weiterhin müssen die...
Markiert in: IT-Bereich
Aufrufe: 1465

Veröffentlicht von am in Uncategorized
 
Aufrufe: 1444
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo  ihr lieben Leser, in der letzten Woche habe ich während meiner Praktikumstage mit einem Gesellen einen Motor ausgetauscht. Die Arbeit ist sehr anstrengend und das dauert auch seine Zeit, so um die zwei Tage. Die Reparaturen am Motor sind immer ziemlich teuer. Ich hoffe die nächsten Tage werden nicht so anstrengend. Ich werde euch davon berichten. Hier seht ihr noch ein paar Bilder von den Motoren. Euer TheRealNiklas   ...
Markiert in: KFZ-Mechatroniker/in
Aufrufe: 1394
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo liebe Leser, ich habe ein Interview mit meinem Chef geführt ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen was dabei raus gekommen ist: Welchen Schulabschluss haben sie? Früher hieß es Volksschulabschluss das ist der Hauptschulabschluss also der jetzt sogenannte ESA Wie lange dauert die Ausbildung? Die Ausbildung dauert 3 Jahre Warum haben sie sich für diesen Beruf entschieden? ich habe schon oft meinen Freunden geholfen (die Freunde waren auch Raumausstatter) ich fand den Beruf interessant und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, so das ich das auch werden wollte.  Daraufhin habe die Ausbildung absolviert und bin dann auch Raumausstatter  geworden. Macht ihnen dieser Beruf Spaß? Wenn ja warum? Ja der Beruf macht mir Spaß denn man lernt immer neue Menschen kennen, man ist immer Kreativ und es ist abwechslungsreich Was gefällt ihnen an diesem Beruf gar nicht? Wenn nervige Kunden kommen die genervt, hektisch, aggressiv usw. sind Sind sie mit...
Markiert in: Raumgestalter/in
Aufrufe: 1452
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo Liebe Leser, Der Betrieb beschäftigt sich damit: Wir verkaufen Teppiche,Tapeten, Stoffe für Gardienen u.s.w.  Wenn man den Stoff auf ein Möbelstück aufgezogen haben möchte wie zum Beispiel auf ein Sofa, dann machen wir das auch. Oder wenn man Gardinenstangen in der Wohnung haben möchte, kommen wir in die Wohnung und machen das. Wir haben einen Schneider, der die Gardinen zuschneidet. Der Betrib wirkt von außen extrem klein doch der ist von innen sehr groß. Ich persönlich war sehr überrascht. Der Laden hat 3 Verkaufsräume, einen Raum, der vermietet worden ist an eine Orthopädie,1 Büro, 1Küche,1 Werkstatt wo  alles gemacht wird. Wir bauen, nähen,polstern u.s.w.Wir haben auch 3 Abstellräume wo wir alles mögliche haben. Es ist ein Familienbetrieb wo hauptsächlich Herr und Frau Becker arbeiten ab und zu helfen auch die Söhne doch sie haben keine Arbeiter/in. Es gibt keine Abteilungen und ich habe auch keinen persönlichen Arbeitsbereich doch es werden...
Aufrufe: 1307
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo liebe Leserinnen und Leser,  Heute werde ich euch einen meiner Typischen Tagesabläufe im Kaffee vorstellen.Jeden Mittwoch und Donnerstag muss ich um 09:00 Uhr anfangen und  bis 16:00 Uhr arbeiten. Wenn ich morgens in mein Kaffee gehe Frühstücke ich mit meinen Arbeitskollegen und danach ziehe ich meine Arbeitskleidung an. Meine Arbeitskleidung ist eine schwarz weiße Schürze. Nachdem ich meine Schürze angezogen habe muss ich hinter den Tressen gehen und Bestellungen aufnehmen und diese auch abkassieren. Gegen 13:00 Uhr hab ich eine Pause, die dann ungefähr eine halbe Stunde ist. Anschließen mach ich da weiter wo ich aufgehört habe.  Mein Kaffee besteht aus einem Tressen wo wir Brötchen und Kaffee verkaufen dann gibt es dort natürlich auch noch eine Kasse. Das Kaffee in dem ich arbeite ist nicht wirklich groß und deswegen gibt es auch nur ein paar sitz Möglichkeiten, also ist es auch sehr leicht den Überblick zu behalten und zu bedienen. Das war mein Typischer Arbeitstag...
Aufrufe: 1481
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Guten Tag Liebe Leser/innen Ich erzähl Ihnen heute etwas über meine Praktikums-Betrieb. Ich arbeite in einer Allgemeinmedizinischen Praxis im Bezirk Hamburg-Eppendorf. Dort arbeiten 3 Ärzte und 8 Medizinische Fachangestellte. In der Praxis werden viele verschiedene Behandlungen angeboten. Ich fange erst einmal mit den Kassenleistungen an, die die Krankenkasse bezahlt. In dem Betrieb wird folgendes angeboten: Hausärztliche Versorgung Chroniker-Programme (DMP) EKG, Belastungs-EKG 24-Stunden-Blutdruckmessung Lungenfunktionsprüfung Ultraschall der Bauchorgane und der Schilddrüse Labordiagnostik Gesundheitscheck ab 35 Krebsvorsorge für Männer Impfungen Jugendvorsorgeuntersuchung J1 Wundversorgung, kleine chirurgische Eingriffe Rektoskopie (Enddarmdiagnostik) Außerdem leisten sie Privatleistungen wie: Erweiterte Vorsorgeuntersuchung (Check up) Reisemedizinische Beratung und Impfungen Akupunktur Ernährungsberatung Sportlerberatung Raucherentwöhnung Sportmedizinische Leistungsdiagnostik ( Laktatmessung ) Attest zur Tauchtauglichkeit Attest für den Sportbootführerschein Flugmedizinische Untersuchungen und Beratung Arbeitsmedizinische Untersuchungen inkl. Tropentauglichkeit Verkehrsmedizinische Untersuchungen Untersuchungen vor geplanten Auslandsaufenthalten Es gibt 4 verschiedene Bereiche, Rezeption, Labor, Behantlungsräume und EKG. Mein Arbeitsplatz ist meistens in der zweiten Reihe der Rezeption, von wo aus ich...
Aufrufe: 1355
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo Liebe Leser, Das Praktikum passt eigentlich zu meinem Berufswunsch, doch der Chef und die Chefin sagten, dass der Beruf keine Zukunft hat, weil viele Menschen nur noch im Internet bestellen. Somit ist das nicht die beste Wahl, doch der beruf passt sehr gut zu mir ich bin kreativ, mag Abwechselung und handwekliche Tätigkeiten gerne. Es reicht nicht alleine, dass man Spaß an einem Beruf hat, sondern man muss auch gut verdienen. Ich mag es außerdem nicht lange zu warten, doch bei diesem Beruf muss man leider damit rechnen, denn wenn man in den Laden kommt ist es selten, dass man sich in ein paar Minuten für eine Tapete oder sonstiges entscheidet. Es gibt sogar Menschen, die sich nach 2 Stunden immer noch nicht entscheiden können. Mein Chef ist nett und versucht so gut wie möglich das Praktikum gut und spannend zu gestalten und mir so einiges bei zu bringen. Er...
Markiert in: Raumgestalter/in
Aufrufe: 1442
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo Liebe Leser/innen Ich erwarte von meinem Praktikum, dass ich viele Einblicke bekomme und zudem den richtigen Arbeitstagalltag erleben darf. Außerdem hoffe ich, dass ich viele Dinge eigenständig erledigen darf und mich gut einordnen kann. Ich würde gerne lernen wie man Menschen Blut abnimmt und wie man jemanden in einer Notfallsituation helfen oder gegebenenfalls sogar reanimieren kann bis der Rettungswagen eintrifft. Außerdem würde ich gerne erfahren wie man Spritzen richtig setzt und freue mich auf viele verschiedene interessante Aufgaben wo ich behilflich sein kann. Zusätlich erhoffe ich mir, dass ich mir vieles bei den Ärzten und Assitenten abschauen darf, da ich dieses Vorwissen bei meinem angestrebten Beruf sehr gut gebrauchen könnte. Darüber hinaus wünsche ich mir viel Spaß zuhaben und mit freundlichen und hilfsbereiten Kollegen zusammen zu arbeiten, damit ich Ansprechpartner habe, wenn ich mal nicht weiterweis. Dennoch habe ich die Befürchtung, dass ich ausgenutzt oder nur fürs Kaffee holen zuständig...
Aufrufe: 1327
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo, ich dachte ich erkläre euch einfach mal, wie man ein Schaufenster gestaltet. Das Schaufenster wird so alle drei Wochen gewechselt. In dem Buchladen gibt es insgesamt zwei Schaufenster. Das Große ist für die Erwachsenenbücher und das Kleine wird meistens für Kinder- und Jugendbücher genutzt.   Anhand der Auflistung möchte ich euch nun erklären, wie so eine Schaufenstergestaltung abläuft: Thema überlegen Nicht vorhandene Bücher bestellen Bücher auspreisen Texte für das Fenster überlegen Plakate aussuchen Alte Ware aus dem Schaufenster ausräumen Das ausgeräumte Schaufenster säubern: staubsaugen Alte Bücher wegräumen Plakate und Texte anschaulich ins Fenster legen Bücher reinlegen                  Fertig Hier nochmal in Textform, vielleicht zum besseren Verständnis: Um ein neues Schaufenster zu gestalten muss man erst ein mal überlegen was man in das Neue reinstellen möchte. Danach werden die Bücher rausgesucht, manche, die nicht vorhanden sind, werden dann noch bestellt. Die Bücher müssen ausgepreist werden, das heißt, in die Bücher wird...
Markiert in: Buchhändler/in
Aufrufe: 1584
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Dieses Praktikum eignet sich gut für meinen Berufswunsch, weil ich mir eventuell einen Beruf in der Gastronomie vorstellen könnte und eigentlich gut mit Menschen umgehen kann, weil mein Vater auch einen Job in der Gastronomie führt und ich ihm oft helfe. Ich erwarte von meinem Praktikum, dass es mir ein Einblick gibt, wie das Berufsleben eines Hotelmanagers ist und was er oder sie arbeiten muss und wie hart ein Hotelmanager arbeiten muss, um seinen Job angemessen zu erledigen. Besonders würde es mich interessieren, wie ein Hotelmanager einen Kunden empfängt und wie er dem Kunden die wichtigsten Informationen gibt, wie zu Beispiel, wenn der Kunde zu Hauptbahnhof mit dem HVV fahren möchte und nicht weiß, wie er dorthin kommt. Mich interessiert, auf welcher Art er es dem Kunden erklärt. Ein anderes Beispiel ist das Einchecken, wie zum Beispiel der Hotelmanager mit welchemPunkt anfängt. Wenn ich es mir abschauen könnte vom Hotelmanager und...
Markiert in: Hotel
Aufrufe: 2585

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Wie heißt Ihr Beruf ? Ich bin Sportlehrerin   Wie viel arbeiten sie am Tag ? Ich arbeite ungefähr 6-7 Stunden am Tag.   Und wie viele Stunden arbeiten Sie in der Woche? Ungefähr 35 Stunden in der Woche, aber ich gebe einmal im Monat ein Sport Wochenende. Dann sind es natürlich deutlich mehr Stunden.   Empfinden Sie Ihren Beruf als anstrengend? Ich gehe sehr gerne zur Arbeit. Ich liebe meinen Beruf. Körperlich kann er aber schon sehr anstrengend sein.     Ist das Sporttreiben auch Ihr privates Hobby? Ja, ich mache für mein Leben gerne Sport.   Wenn Sie sich heute noch einmal entscheiden könnten, würden Sie sich noch einmal für diesen Beruf entscheiden? Die Frage ist sehr schwer. Das kann man nie so genau sagen, aber ich glaube schon. Welches Training geben Sie am liebsten ? Auf jeden Fall Pilates.   Welche Kurse geben Sie? Pilates, Yogalates, Yoga, Bauch-Rücken-Kurse und Hockerstunden.   Welche Aufgaben müssen Sie erledigen? Ich muss Personalangelegenheiten erledigen. Eine...
Aufrufe: 1421
0