Berufe erklärt

Schülerinnen und Schüler berichten live und im O-Ton von ihren Exkursionen in verschiedene Betriebe und von ihren Erfahrungen im Praktikum. Hier erfährst Du, welche Berufe sie spannend fanden, vielleicht sogar das Potenzial zum Traumjob haben und welche nicht. Sie berichten, warum sie sich für einen Praktikumsberuf entschieden haben, wie sie an den Platz gekommen sind, welche typischen Aufgaben sie kennen lernen, ob sie das Praktikum weiter empfehlen können und noch vieles mehr.
Klicke Dich durch die verschiedenen Berufe und Berufsbereiche! Viel Spaß dabei!

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular
Neueste Beiträge

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Leser heute zeig ich euch die Ergebnisse bzw. die Informationen die ich  aus dem geführten Interview heraus bekommen habe viel Spaß!!! Eine typische Tätigkeit einer Erzieherin oder eines Erziehers ist zum Beispiel das Wickeln. Dies tut man meistens bei den Krippenkindern oder den danach folgenden Gruppen. Auch Basteln, Toben oder einfach mit Spielsachen spielen, gehört zu den Aufgaben einer Erzieherin. Oft bringt man den  Kindern etwas bei z:B wie man Zähne putzt oder Fußballspielen als Fähigkeiten. Es geht aber auch darum, soziales Verhalten anzuregen. Das kann auch beim Basteln oder Toben geschehen. Die Sonnenseite dieses Berufs ist vor allem die Entwicklung der Kinder mit zu bekommen und auch etwas dazu beizutragen. Doch können manchmal die Eltern ganz schön anstrengend sein, zum Beispiel, wenn man Probleme ansprechen muss. Auch das Führen der Elterngespräche ist etwas mühsam, vor allem wenn die Gruppe sehr groß ist. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und...
Markiert in: Erzieher/in KITA
Aufrufe: 1491
0
Hallo liebe Mitschüler/innen und liebe interessierte Leser/innen. Dieses wird mein letzter Blockeintrag sein. Wie ihr schon an der Überschrift erkennen könnt, ist das eine Reflektion. Die letzten Wochen in meinem Praktikumsbetrieb  vergingen sehr schnell, fast zu schnell. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Besonders gut habe ich empfunden, dass alle Mitarbeiter von Anfang an sehr nett zu mir waren. Auch die Hilfsbereitschaft ist erwähnenswert; wenn ich zum Beispiel etwas nicht gleich wusste oder Schwierigkeiten bei etwas hatte, wurde mir gerne geholfen und das ist nicht selbstverständlich. Meine Aufgaben waren meistens abwechslungsreich. Natürlich wiederholen sich auch Dinge innerhalb von 5 Monaten, aber ich habe mich jetzt nicht wie ein „Fließbandarbeiter“ gefühlt. Ich fand auch sehr gut, dass ich mich immer sehr nützlich fühlen konnte, das heißt, meine Arbeit machte Sinn. Ich musste auch keine keine typischen Praktikanten Aufgaben machen. Klar habe ich auch mal den Müll weggebracht, oder tagelang Listen mit...
Aufrufe: 1433
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Mitschüler und Mitschülerinnen und interessierte Leser/Leserinnen.   Um euch den Beruf noch näher zu bringen, habe ich ein Interview mit meinem Chef geführt. Hier das Ergebnis: Wie heißt der Beruf? Der Beruf heißt Veranstaltungskaufmann oder Eventmanager.Welche typischen Tätigkeiten werden in diesem Beruf ausgeübt? Zu den typischen Tätigkeiten gehört die Kundenberatung, die Kundengespräche, die Organisation, Bestellungen, Geschäftsabwicklungen. Die Veranstaltungsbetreuung und die Sicherheit der Veranstaltung liegt nämlich in der Hand des Eventmanagers. Wie lange dauert die Ausbildung?Drei Jahre, aber unter bestimmten Voraussetzungen kann man sie verkürzen.Wie verläuft die Ausbildung?Bei uns, (Barkassen Meyer), verläuft die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann (Event-Manager) folgendermaßen:Einarbeitung in den täglichen Buchungsablauf für unsere Schiffe.Planung, Organisation und Durchführung einzelner Veranstaltungen an Bord unserer Schiffe, wie z.B. Hochzeiten, Geburtstage.Weitere Ausbildungsinhalte wie Messeorganisation, Konzertplanung, Tagungsorganisation werden in der Berufsschule vermittelt und müssen somit selbst erarbeitet werden. Kaufmännische und weitere Inhalte gemäß Ausbildungsrahmenplan werden entsprechend in der 3-jährigen Ausbildung vermittelt.Welche Schwerpunkte werden in der...
Aufrufe: 1557
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Leserinnen und Leser,   hier nun das Interview zum Thema Ausbildung. (Mein Interview bezieht sich ausschließlich auf das EMS Training) Mein Interview Partner macht mit einem dualen Studium seinen Bachelor im Bereich Fitnesswissenschaften und Fitnessökonomie. Die typischen Tätigkeiten in diesem Bereich sind eigentlich ganz simpel, bevor der Kunde ankommt muss man ihm den Anzug, der zum EMS Training notwendig ist, in der richtigen Größe bereitlegen und ihm dann beim Anlegen der Arm-, Bein-gurte etc. helfen. Beim Training muss man den Kunden helfen die Stärke des Stroms einzustellen. Selbstverständlich wirbt man auch Neukunden an und erledigt normale Arbeiten wie zum Beispiel Termine machen. Der Hauptteil des Berufs besteht aber aus Kundengesprächen in denen man den Kunden alle Fragen zum Training beantwortet. Manchmal geht es in diesen Gesprächen aber auch um Ernährungsberatung oder um eine Krankheit bzw. eine Verletzung, die beim Training zu beachten ist. In der Ausbildung, die 3,5...
Markiert in: Fitnesstrainer/in
Aufrufe: 1582
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Reflexion   Ich habe mein Praktikum in einem Architektur-Büro absolviert. Dort habe ich viele Eindrücke und Erfahrungen sammeln können.   Zu Anfang meines Praktikums habe ich gedacht, dass ich sehr viel im Büro arbeiten werde. Jedoch hat mich meine Vorstellung getäuscht, denn ich war sehr viel mit meinem Betriebsleiter unterwegs und habe Baustellen besucht. Ich habe also gelernt, dass man in dem Beruf körperlich aktiv sein kann. Außerdem habe ich nicht gedacht, dass man während der Arbeit mit so vielen Menschen konfrontiert wird. Z.B. führt man bei Baustellen-Besuche Gespräche mit Hausmeistern, Bauarbeitern, Fliesenlegern, Dachdeckern, Ingenieuren und mit vielen anderen Leuten.   Im dem Architektur-Büro habe ich mich gut aufgehoben gefühlt, weil mein Betriebsleiter sich gut um mich gekümmert hat und mir sinnvolle Aufgaben gegeben hat die zu diesem Beruf passen. Dadurch konnte ich gute Eindrücke bezüglich der Tätigkeiten des Architektenbüros aufgreifen.   Verglichen mit meinem letzten Praktikum, welches ich in einem...
Markiert in: Architekt
Aufrufe: 1497

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo, nun ist mein Praktikum vorbei und ich reflektiere jetzt wie es mir gefallen hat. Was mir an meinem Praktikum gefallen hat war, dass es sehr nah war und ich jeden Morgen nur wenige Minuten zu Fuß gebraucht hab. Außerdem haben mir meine Aufgaben die ich dort hatte sehr spaß gemacht und waren auch abwechslungsreich, da ich nicht immer nur das selbe machen musste sondern mit der Zeit immer wieder was Neues machen durfte manchmal haben sich einige Aufgaben wiederholt, aber das fand ich nicht schlimm. was ich auch gut fand war, dass ich mich gut mit meinen Kollegen verstanden hab und auch Sachen nachfragen konnte und manchmal auch bei einigen Aufträgen mithelfen durfte. Was ich nicht so toll fand oder viel mehr schade, dass es schon dunkel war wenn ich Feierabend hatte. Was ich noch nicht so gut fand war das ich manchmal Garnichts zu tun hatte, weil keiner Zeit...
Markiert in: Zahntechniker/in
Aufrufe: 1286
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo liebe Leserinnen und Leser,   heute möchte ich Euch erzählen, wie mir mein Praktikum gefallen hat. Alles in Allem war mein Praktikum mehr als nur gut, es war einfach toll. Ich hatte sehr nette Kollegen, ich hatte Spaß bei der Arbeit und endlich einmal war das Praktikum in einem Bereich, den ich mir auch für die Zukunft vorstellen könnte. Da ich von meinem Vorgesetzten und von meinen Kollegen als feste Arbeitskraft angesehen wurde, musste ich keine Aushilfsarbeiten machen. Ich hatte in diesem Praktikum viel Kontakt zu Menschen, habe deshalb viele Leute kennengelernt. Mein Kollege und ich wollen sogar einmal zusammen trainieren. Ich habe viel über Ernährung und über EMS, sowie reguläres Training gelernt. Leider war das Praktikum in Poppenbüttel, deshalb brauchte ich eine ganze Stunde um dort hinzukommen. Das ist aber so ziemlich mein einziger Kritikpunkt, auch wenn das Wischen in den Umkleidekabinen nicht ganz so viel Spaß gemacht hat....
Aufrufe: 1318
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
  Hallo liebe Leserinnen und Leser,   heute stelle ich Euch einen typischen Arbeitstag bei 25 Minutes vor! Wenn mein Kollege bzw. Vorgesetzter den Laden aufgeschlossen hat, muss ich erstmal die EMS Geräte, den PC, den Fernseher und natürlich das Licht anschalten. Erfrischungsgetränke für die Kunden muss ich natürlich auch auffüllen. Das passiert alles vor den Öffnungszeiten (am Mittwoch um 8 Uhr, am Donnerstag um 10 Uhr). Ist das Studio geöffnet, werden die Kunden begrüßt und ihnen wird ein Schlüssel für den Spind ausgehändigt, damit sie sich umziehen und mit dem Training beginnen können. Während dessen muss ich die Weste, sowie die Arm-, Bein- und Po-Gurte bereitlegen (An diesen Sachen ist der Kunde mit dem Gerät verbunden und empfängt muskelstimulierende Impulse). Ist der Kunde fertig und hat sich die Sportsachen von 25 Minutes angezogen, muss ich ihm helfen die Sachen überzuziehen. Danach geht man mit ihm/ihr und seiner/ihrer Profilkarte zum Gerät,...
Aufrufe: 1486
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo liebe Leserinnen und Leser, hier nun endlich, auch wenn es etwas gedauert hat, der erste Bericht des Praktikums und zwar „die Wahl des Praktikums“. Ich mache mein Praktikum bei 25 Minutes, einem EMS Sportstudio in Poppenbüttel, als Sport und Gesundheitstrainer. Diesen Bereich habe ich gewählt, da ich mich in letzter Zeit sehr für Sport bzw. Fitness interessiere und auch selber regelmäßig trainiere. Da dies kein normales Fitnessstudio, sondern ein EMS (Elektronische Muskelstimulation) Fitnessstudio ist, hoffe ich neue Dinge kennenzulernen und mein eigenes schon vorhandenes Wissen einsetzen zu können. Ich befürchte aber, dass mein Wissen noch nicht annährend ausreichend ist, da ich erst seit einem Jahr Fitness mache und vorher noch nie etwas von EMS gehört habe. Die Praktikumssuche war genauso schlecht wie letztes Jahr, wenn nicht sogar schlechter. Vermutlich ist das meine Schuld, da ich nicht richtig gesucht habe. Ich hoffe, dass dieses Praktikum komplett anders wird als das Letzte,...
Aufrufe: 1285
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
  Ich habe ein Langzeitpraktikum im Architektur-Büro „Plenum“ absolviert, da der Beruf als Architekt mein Interesse geweckt hat. Dort habe ich vieles lernen können, wir z.B. Die Tätigkeiten eines Architekten und die Ausbildung, die sie absolvieren müssen. In meinem Praktikumsblog werde ich auf verschiedene Punkte des Berufes eingehen.   Die Tätigkeiten dieses Berufes sind ganz verschiedene. Zum einen gibt es den selbständigen Architekt, der das Planen von Gebäuden beherrscht, Kostenschätzungen dazu aufstellen kann und die Bauarbeiten beaufsichtigen und organisieren muss. Zum anderen gibt es den angestellten Architekten, der Bebauungspläne aufstellen, Verwaltungstätigkeiten vollziehen und die Bauaufsicht leiten oder das Projekt managen können muss.   Um diesen Berufsweg einschlagen zu können benötigt man das Abitur. Die Chancen auf einen Studienplatz für Architektur erhöhen sich mit einem besseren Abiturdurchschnitt. Der NC in Deutschland liegt bei ca. 2,5 und an manchen Universitäten findet ein Eignungstest statt. Man muss ein Studium absolvieren, um als Architekt arbeiten...
Markiert in: Architekt
Aufrufe: 1414

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Jetzt ist es soweit: Mein Praktikum ist nun leider vorbei. Es war auf jeden Fall eine sehr spannende und erfahrungsreiche Zeit, die leider viel zu schnell vorbei gegangen ist.   Was war gut an meinen Praktikum: Mir hat eigentlich alles gut gefallen. Nicht nur die Aufgaben in der Schneiderei, sondern auch die vielen Gelegenheiten, in anderen Bereichen hinter die Kulissen zu schauen, waren sehr interessant und aufschlussreich.   Was hat mir nicht so gut gefallen : Ich habe keine Kritikpunkte an meinem Praktikum.   Siehst du deine Zukunft in diesen Bereich? Das kann ich noch nicht genau sagen. Ich sehe meine Zukunft eher nicht in diesem Beruf, kann mir vorstellen, diese Tätigkeiten weiter als Hobby zu betreiben. Außerdem weiß ich, dass es total schwer ist, einen solchen Job, wie es ihn zum Beispiel im Schauspielhaus gibt, zu bekommen. Dafür muss man die Ansprüche der Tätigkeit in außergewöhnlicher Form erfüllen und braucht...
Aufrufe: 1201
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo ihr Lieben,   Zurzeit mache ich ein Praktikum in der Damenschneiderei des Schauspielhauses. In der letzten Zeit habe ich einige interessante Aufgaben erledigt und vieles Neues kennengelernt. Ich werde in naher Zukunft einen Bericht über die spannenden letzten Monate posten. Heute präsentiere ich euch ein Interview, das ich mit einer Mitarbeiterin des Schauspielhauses geführt habe. Sie arbeitet als Maßschneiderin mit den Schwerpunkt Damen.   1. Was sind die Hauptaufgaben in diesem Beruf? Ich nähe Kostüme nach den Vorgaben, die ich bekomme. Das kann alles Mögliche sein. Auch zu unseren Hauptaufgaben gehört die Änderung von Kostümen, wenn sie nicht passen oder das Aussehen verändert werden soll.   2. Wie sind die Arbeitszeiten? Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:36 Uhr und am Freitag von 8:00 bis14:36 Uhr   3. Können sie ein typischen Tagesablauf beschreiben? Ich komme zur Arbeit und muss dann gucken was anliegt. Entweder kriege ich einen neuen Arbeitsauftrag,...
Markiert in: Damenschneider/in
Aufrufe: 1358
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Wie ihr wisst habe ich mein Praktikum in der Physiotherapie der Kurt Juster Schule absolviert, leider ist dieses aber nun zu ende. Doch obwohl ich sehr traurig bin, dass die schöne Zeit nun vorbei ist habe ich viel für mich gelernt und mitnehmen können.Mir war von Anfang an klar, dass ich gerne in meinem späteren Beruf was im Bereich Physiotherapie oder Ergotherapie machen möchte mein Praktikum hat mir dies bestätigt. Ich muss sagen ich hatte am Anfang viel Angst mit körperbehinderten Kindern zusammen zuarbeiten, denn zuvor hatte ich nie Kontakt zu solchen kranken Kindern. An den ersten Tagen war es sehr schwer für mich mit dieser Situation um zugehen, denn ich habe viele schwer  kranke  Kinder in meinem Alter gesehen doch nach einer Woche oder so fing mir die Arbeit an Spaß zu machen. Im lauf der Zeit habe ich gesehen wie wichtig und toll so eine Einrichtung für die Kinder...
Aufrufe: 1366
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
     Mittwoch der 20.01.2016   Mein typischer Arbeitstag beginnt um 9:30 Uhr an der Kurt Juser  Schule. Heute war kein normaler Tag, denn es war Tag der Offenen Tür.Doch vorerst hatte ich Therapie, das bedeutet, dass ich bei Therapien von verschiedenen Kindern zugucken durfte. Von 9:40-10:20 Uhr hatte ich die Schülerin M., die im Rollstuhl sitzt, bei ihr werden in der Therapie hauptsächlich die Gelenke bewegt. Als nächstes hatte ich R. mit ihm  wird geschaukelt das dient dazu das R. sein Gleichgewichtsgefühl besser finden kann. Diese zweite Therapie dauerte von 10:20-11:00 Uhr.Danach hatte ich eine Pause von 20 Minuten.In der nächsten Doppelstunde (11:20-12:40) waren wir außer Plan mäßig in der Turnhalle und haben mit Schülern aus verschieden Klassen Geräteturnen gemacht. Während die Kinder turnten kamen Eltern, Schüler und zukünftige FSJ ler in die Turnhalle und stellten den Lehrern/ Physiotherapeuten Fragen zu den Kindern und der Schule. ( Tag der offenen...
Aufrufe: 1185
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
  Ich muss von meiner Schule aus ein Langzeitpraktikum machen da ich mich sehr für den Physiotherapiebereich interessiere wollte ich in diesem Praktikum versuchen etwas in diesem Bereich zu machen. Bei meiner Suche wurde ich dann auf die Kurt Juster Schule aufmerksam. Die Kurt Juster Schule ist eine Schule für körperbehinderte, die auch einen Physiotherapiebereich habe ich mich beworben und ich wurde angenommen.Die Mitarbeiter in meinem Betrieb sind dafür zuständig den Kindern parallel zum Unterricht Massagen zu geben oder Wassergymnastik in den Pausen zumachen.Meine Ängste sind, dass ich vielleicht bei dem Umgang mit den behinderten Kindern anfange zu weinen. Hingegen sind meine Hoffnungen, dass ich viele tolle Erfahrungen sammeln kann und diese mir helfen bei der mir bevorstehenden Berufswahl.Ich wünsche mir, dass die Mitarbeiter genau so freundlich sein werden wie bei den letzten beiden Praktika.Aber das werde ich erst erfahren, wenn ich meine ersten Tage an der Kurt Juster Schule absolviert...
Aufrufe: 1163
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Wie heißt der Beruf, denn Sie ausüben? Ich arbeite als eine Physiotherapeutin an der Kurt - Juster Schule und in zwei Privatpraxen in allen drei Arbeitsumfeldern habe ich mich auf die Physiotherapeutische Behandlung von Kindern spezialisiert. Welche typischen Tätigkeiten werden in der Physiotherapie verwendet? Eine typische Tätigkeit ist die erste  Befundsaufnahme, das bedeutet, dass der Patient mit dem Physiotherapeuten spricht und Behandlungsschwerpunkte festlegt. Danach liest sich der Therapeut die  Arztberichte  durch (wenn vorhanden) und wertet den Befund aus und überlegt sich eine passende Behandlungsmaßnahme. Wenn dies abgeschlossen ist, fängt die Behandlung an. Diese ersten Schritte sind in jedem Bereich der Physiotherapie typische Tätigkeiten egal in welchen Behandlungsbereich. Wie lang ist momentan die Ausbildung? Momentan dauert die Ausbildung 3 Jahre. In diesen 3 Jahren wird theoretisch und praktisch gearbeitet. Man kann aber auch in Holland Physiotherapie studieren hier zu müsste man aber erst mal für ein halbes Jahr holländisch lernen. Auch das...
Aufrufe: 1164
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo, zum Abschluss des Praktikums findet Ihr hier die Reflexion... Zu aller erst möchte ich erwähnen, dass das Praktikum beim Hamburger Abendblatt eine super Erfahrung war und ich sehr viel gelernt habe, wie zum Beispiel eine Excel-Datei erstellt wird und dass Präzision bei Powerpoint-Präsentationen wichtig ist. Außerdem konnte ich viele weitere Aspekte in der Vermarktung kennen lernen, so war ich bei einem Kundentermin dabei und bei mehreren Jour-Fix. Dafür möchte ich mich bedanken! Durchaus gab es auch Aufgaben, die monoton und nicht so ansprechend waren, aber ich wusste, dass solche Aufgaben auch gemacht werden mussten und dass diese notwendig sind. Das Arbeitsklima beim Hamburger Abendblatt war angenehm und freundlich, so habe ich mich sehr wohl gefühlt. Da die Vermarktung eine Abteilung einer Zeitung ist und ich mich für den Journalismus interessiere, war das Praktikum im richtigen Interessensbereich. Doch für die Zukunft denke ich, dass mir die Redaktion noch besser gefallen wird, da...
Markiert in: Medien/Marketing
Aufrufe: 1312
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo, ich habe mit dem Chef meines Praktikums ein Interview zum Thema Ausbildung geführt.   Wir heißt Ihr Beruf? Zahntechniker. Welche typischen Tätigkeiten werden in diesem Beruf ausgeübt und mit welchen Materialien? Es werden Gipsmodelle hergestellt aus dem Gebissabdruck, es wird Zahnersatz hergestellt: es werden Total-Prothesen aus Kunststoff erstellt, es wird Edelstahl für Teil-Prothesen verwendet, es werden Kronen aus Gold hergestellt, es werden Keramikmaßen für natürliche zahnfarbene Kronen verwendet und es werden Wachsrolinge erstellt welche die Vorläufer sind um schonmal die Form zu haben. Wie lange dauert die Ausbildung? Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre, aber man kann sie um ein Jahr verkürzen, wenn man ein Abitur hat oder in der Zwischenprüfung besser als 2,0 erreicht. Wie verläuft die Ausbildung? Man ist auf einer Berufsschule in der man 3 mal 4 Wochen im Jahr Blogunterricht hat.Man macht praktische Tätigkeiten im Labor und durchläuft halbjährig einzelne Abteilungen. Welche Schwerpunkte werden während der Ausbildung vermittelt? Man arbeitet in verschiedenen...
Markiert in: Zahntechniker/in
Aufrufe: 1294
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo ihr lieben, mein Praktikum ist seit etwa zwei Wochen vorbei und das hier ist somit dann auch mein letzter Eintrag. Ich würde gerne weiter machen denn es hat mir sehr gut gefallen und ich vermisse das Studio und die Leute jetzt schon, aber wie ihr in meinem ersten Bericht lesen konntet hatte ich anfangs kein besonders guten Start in mein Praktikum, da ich es abgebrochen hatte und mich auf die Suche nach einem neuen begeben musste. Mit dem Platz im Photostudio hatte ich dann besonders viel Glück, denn dort wurde ich super aufgenommen und kam sehr gut zurecht. Ich hab gar nicht wirklich Tätigkeiten die mir nicht gefallen haben ich fand alles super und ich hab dort auch viel gelernt. Nach diesem Praktikum könnte ich mir jetzt sogar vorstellen auch in dem Bereich später zu arbeiten und nicht wie vorgehabt, im Bereich der Medizin. Also wenn es sowas wie Praktika...
Markiert in: Photograph
Aufrufe: 1247
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo ihr Lieben, heute möchte ich euch das Interview vorstellen, dass ich mit der Englisch Lehrerin von meiner Praktikums Klasse geführt habe. Welchen Beruf üben sie aus? Ich habe Deutsch und Englisch auf Lehramt studiert und unterrichte jetzt außerdem noch Theater, Mathe und Kunst. Wie lange haben sie studiert? Acht Semester. Wie verläuft so ein Studiengang? Als aller erstes muss man sich zwischen der Grundschule und Oberstufe entschieden, es gibt viele Unterrichts Stunden in den Ausgewählten Fächern. Außerdem gibt es viele Stunden in Sachen Erziehung wo man lernt wie es geht Kinder das Lesen oder schreiben bei zu bringen, es wird der ganze Hintergrund hinterfragt. Es gibt Selbstversuche wo man z.B. eine Unbekannte Schrift lernen muss um zu verstehen wie die Kinder sich fühlen. Es gibt viel was man selbst erarbeiten muss, außerdem muss man viele Referate halten. Was für einen Schulabschluss benötigt man? Abitur Was sollte man für diesen Beruf...
Markiert in: Grundschullehrer/in
Aufrufe: 1355
0