Berufe erklärt

Schülerinnen und Schüler berichten live und im O-Ton von ihren Exkursionen in verschiedene Betriebe und von ihren Erfahrungen im Praktikum. Hier erfährst Du, welche Berufe sie spannend fanden, vielleicht sogar das Potenzial zum Traumjob haben und welche nicht. Sie berichten, warum sie sich für einen Praktikumsberuf entschieden haben, wie sie an den Platz gekommen sind, welche typischen Aufgaben sie kennen lernen, ob sie das Praktikum weiter empfehlen können und noch vieles mehr.
Klicke Dich durch die verschiedenen Berufe und Berufsbereiche! Viel Spaß dabei!

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe LeserInnen, jetzt ist das Praktikum leider schon vorbei  und ich vermisse die Kinder jetzt schon. Heute zeige ich euch, wie ich es fand. Viel Spaß!!! Ich fand eigentlich alles an meinem Praktikumsplatz gut, denn die ErzieherInnen (KollegInnen) waren sehr nett und höflich. Zum Beispiel haben Sie, wenn sie etwas von mir wollten,  mich höflich darum gebeten anstatt mir irgendetwas zu befehlen. Was ich auch besonders wichtig finde an einem Praktikumsplatz oder Arbeitsplatz, dass man sich wohlfühlt und das habe ich getan. Es hat sogar Spaß gemacht, in dieser Kita beim Aufräumen zu helfen und mit den Kindern zu spielen und deshalb denke ich, dass ich dort auch helfen konnte. Ich wurde oft gelobt von den ErzieherInnen, was mich froh gemacht hat. Und ich konnte stolz auf mich sein. Mir wurde am Anfang gesagt, dass ich sehr schüchtern sei, was ich auch nachvollziehen konnte. Ich fand es am Anfang etwas...
Markiert in: Erzieher/in KITA
Aufrufe: 1793
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Leser heute zeig ich euch die Ergebnisse bzw. die Informationen die ich  aus dem geführten Interview heraus bekommen habe viel Spaß!!! Eine typische Tätigkeit einer Erzieherin oder eines Erziehers ist zum Beispiel das Wickeln. Dies tut man meistens bei den Krippenkindern oder den danach folgenden Gruppen. Auch Basteln, Toben oder einfach mit Spielsachen spielen, gehört zu den Aufgaben einer Erzieherin. Oft bringt man den  Kindern etwas bei z:B wie man Zähne putzt oder Fußballspielen als Fähigkeiten. Es geht aber auch darum, soziales Verhalten anzuregen. Das kann auch beim Basteln oder Toben geschehen. Die Sonnenseite dieses Berufs ist vor allem die Entwicklung der Kinder mit zu bekommen und auch etwas dazu beizutragen. Doch können manchmal die Eltern ganz schön anstrengend sein, zum Beispiel, wenn man Probleme ansprechen muss. Auch das Führen der Elterngespräche ist etwas mühsam, vor allem wenn die Gruppe sehr groß ist. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und...
Markiert in: Erzieher/in KITA
Aufrufe: 1491
0
Hallo liebe Mitschüler/innen und liebe interessierte Leser/innen. Dieses wird mein letzter Blockeintrag sein. Wie ihr schon an der Überschrift erkennen könnt, ist das eine Reflektion. Die letzten Wochen in meinem Praktikumsbetrieb  vergingen sehr schnell, fast zu schnell. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Besonders gut habe ich empfunden, dass alle Mitarbeiter von Anfang an sehr nett zu mir waren. Auch die Hilfsbereitschaft ist erwähnenswert; wenn ich zum Beispiel etwas nicht gleich wusste oder Schwierigkeiten bei etwas hatte, wurde mir gerne geholfen und das ist nicht selbstverständlich. Meine Aufgaben waren meistens abwechslungsreich. Natürlich wiederholen sich auch Dinge innerhalb von 5 Monaten, aber ich habe mich jetzt nicht wie ein „Fließbandarbeiter“ gefühlt. Ich fand auch sehr gut, dass ich mich immer sehr nützlich fühlen konnte, das heißt, meine Arbeit machte Sinn. Ich musste auch keine keine typischen Praktikanten Aufgaben machen. Klar habe ich auch mal den Müll weggebracht, oder tagelang Listen mit...
Aufrufe: 1434
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Mitschüler und Mitschülerinnen und interessierte Leser/Leserinnen.   Um euch den Beruf noch näher zu bringen, habe ich ein Interview mit meinem Chef geführt. Hier das Ergebnis: Wie heißt der Beruf? Der Beruf heißt Veranstaltungskaufmann oder Eventmanager.Welche typischen Tätigkeiten werden in diesem Beruf ausgeübt? Zu den typischen Tätigkeiten gehört die Kundenberatung, die Kundengespräche, die Organisation, Bestellungen, Geschäftsabwicklungen. Die Veranstaltungsbetreuung und die Sicherheit der Veranstaltung liegt nämlich in der Hand des Eventmanagers. Wie lange dauert die Ausbildung?Drei Jahre, aber unter bestimmten Voraussetzungen kann man sie verkürzen.Wie verläuft die Ausbildung?Bei uns, (Barkassen Meyer), verläuft die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann (Event-Manager) folgendermaßen:Einarbeitung in den täglichen Buchungsablauf für unsere Schiffe.Planung, Organisation und Durchführung einzelner Veranstaltungen an Bord unserer Schiffe, wie z.B. Hochzeiten, Geburtstage.Weitere Ausbildungsinhalte wie Messeorganisation, Konzertplanung, Tagungsorganisation werden in der Berufsschule vermittelt und müssen somit selbst erarbeitet werden. Kaufmännische und weitere Inhalte gemäß Ausbildungsrahmenplan werden entsprechend in der 3-jährigen Ausbildung vermittelt.Welche Schwerpunkte werden in der...
Aufrufe: 1558
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Leserinnen und Leser,   hier nun das Interview zum Thema Ausbildung. (Mein Interview bezieht sich ausschließlich auf das EMS Training) Mein Interview Partner macht mit einem dualen Studium seinen Bachelor im Bereich Fitnesswissenschaften und Fitnessökonomie. Die typischen Tätigkeiten in diesem Bereich sind eigentlich ganz simpel, bevor der Kunde ankommt muss man ihm den Anzug, der zum EMS Training notwendig ist, in der richtigen Größe bereitlegen und ihm dann beim Anlegen der Arm-, Bein-gurte etc. helfen. Beim Training muss man den Kunden helfen die Stärke des Stroms einzustellen. Selbstverständlich wirbt man auch Neukunden an und erledigt normale Arbeiten wie zum Beispiel Termine machen. Der Hauptteil des Berufs besteht aber aus Kundengesprächen in denen man den Kunden alle Fragen zum Training beantwortet. Manchmal geht es in diesen Gesprächen aber auch um Ernährungsberatung oder um eine Krankheit bzw. eine Verletzung, die beim Training zu beachten ist. In der Ausbildung, die 3,5...
Markiert in: Fitnesstrainer/in
Aufrufe: 1584
0