Berufe erklärt

Schülerinnen und Schüler berichten live und im O-Ton von ihren Exkursionen in verschiedene Betriebe und von ihren Erfahrungen im Praktikum. Hier erfährst Du, welche Berufe sie spannend fanden, vielleicht sogar das Potenzial zum Traumjob haben und welche nicht. Sie berichten, warum sie sich für einen Praktikumsberuf entschieden haben, wie sie an den Platz gekommen sind, welche typischen Aufgaben sie kennen lernen, ob sie das Praktikum weiter empfehlen können und noch vieles mehr.
Klicke Dich durch die verschiedenen Berufe und Berufsbereiche! Viel Spaß dabei!

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular
TheRealNiklas

TheRealNiklas

TheRealNiklas hat noch keine Informationen über sich angegeben
Hallo liebe Mitschüler/innen und liebe interessierte Leser/innen. Dieses wird mein letzter Blockeintrag sein. Wie ihr schon an der Überschrift erkennen könnt, ist das eine Reflektion. Die letzten Wochen in meinem Praktikumsbetrieb  vergingen sehr schnell, fast zu schnell. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Besonders gut habe ich empfunden, dass alle Mitarbeiter von Anfang an sehr nett zu mir waren. Auch die Hilfsbereitschaft ist erwähnenswert; wenn ich zum Beispiel etwas nicht gleich wusste oder Schwierigkeiten bei etwas hatte, wurde mir gerne geholfen und das ist nicht selbstverständlich. Meine Aufgaben waren meistens abwechslungsreich. Natürlich wiederholen sich auch Dinge innerhalb von 5 Monaten, aber ich habe mich jetzt nicht wie ein „Fließbandarbeiter“ gefühlt. Ich fand auch sehr gut, dass ich mich immer sehr nützlich fühlen konnte, das heißt, meine Arbeit machte Sinn. Ich musste auch keine keine typischen Praktikanten Aufgaben machen. Klar habe ich auch mal den Müll weggebracht, oder tagelang Listen mit...
Aufrufe: 1428
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Mitschüler und Mitschülerinnen und interessierte Leser/Leserinnen.   Um euch den Beruf noch näher zu bringen, habe ich ein Interview mit meinem Chef geführt. Hier das Ergebnis: Wie heißt der Beruf? Der Beruf heißt Veranstaltungskaufmann oder Eventmanager.Welche typischen Tätigkeiten werden in diesem Beruf ausgeübt? Zu den typischen Tätigkeiten gehört die Kundenberatung, die Kundengespräche, die Organisation, Bestellungen, Geschäftsabwicklungen. Die Veranstaltungsbetreuung und die Sicherheit der Veranstaltung liegt nämlich in der Hand des Eventmanagers. Wie lange dauert die Ausbildung?Drei Jahre, aber unter bestimmten Voraussetzungen kann man sie verkürzen.Wie verläuft die Ausbildung?Bei uns, (Barkassen Meyer), verläuft die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann (Event-Manager) folgendermaßen:Einarbeitung in den täglichen Buchungsablauf für unsere Schiffe.Planung, Organisation und Durchführung einzelner Veranstaltungen an Bord unserer Schiffe, wie z.B. Hochzeiten, Geburtstage.Weitere Ausbildungsinhalte wie Messeorganisation, Konzertplanung, Tagungsorganisation werden in der Berufsschule vermittelt und müssen somit selbst erarbeitet werden. Kaufmännische und weitere Inhalte gemäß Ausbildungsrahmenplan werden entsprechend in der 3-jährigen Ausbildung vermittelt.Welche Schwerpunkte werden in der...
Aufrufe: 1555
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo liebe Mitschüler und interessierte Leser, ich hoffe euch geht es allen gut. Wie ihr euch vielleicht schon von der Überschrift herleiten könnt, ist das hier meine Lernaufgabe. Ich habe diese etwas umfangreiche Aufgabe als Lernaufgabe ausgewählt, weil sie im Praktikum zu meinen Hauptaufgaben zählt und weil sie auch zum Hauptaufgabengebiet eines Eventmanagers gehört. Wenn ich nur die einzelnen Schritte vorgestellt hätte, wäre der Zusammenhang schwer verständlich gewesen. Aber jetzt will ich auch nicht so lange drum rum reden. Also, meine heutige Lernaufgabe stellt die komplette büromässige Abwicklung eines Auftrags dar: Schritt 1: Kontaktaufnahme         Auf der Internetseite http://www.barkassen-meyer.de/ das ist die Seite meines Praktikumsbetriebes, gibt es einen Bereich der nennt sich Kontakt. Dort finden die Kunden ein Fomular was sie ausfüllen und dann mit einem Klick zu uns (in diesem Fall zu mir) ins Büro schicken können. Wir stellen dann für den Kunden das passende Angebot zusammen.  ...
Markiert in: Eventmanagement
Aufrufe: 1384

Veröffentlicht von am in Frage der Woche
Hallo liebe Mitschüler und interessierte Leser, heute erzähle ich euch, was Eventmanagement ist und welche Aufgaben ich davon übernehme. „Eventmanagement beinhaltet die zielgerichtete und systematische Planung von Veranstaltungen wie z.B Messen, Konzerten, Sportveranstaltungen usw." Was sind die Aufgaben eines Eventmanagers? Entscheidung der Veranstaltungsform Inhaltliche Planung und Zielgruppenanalyse Werbung, Marketing Projektplanung (Zeitplanung) Definition der Einladungsform und des Einladungsverfahrens Personalplanung (Aufgabenverteilung, zu engagierendes Personal) Kalkulation des Budgets und spätere Abrechnung Betreuung der Gäste (z.B. Hotelbuchung bei besonderen Gästen) Organisation des Caterings Partner- und Sponsorensuche (falls gewünscht oder nötig) Veranstaltungstechnik   Der Vergleich? Vielen von diesen Aufgaben mache ich in meinem Praktikum auch. 1. Ja/nein, in einem kleinen Bereich entscheide ich zwar, welche Form von Veranstaltung ich dem Kunden anbiete, aber letztendlich endscheidet er selbst, was stattfindet.  2. Ja/nein, inhaltlich plane ich die Veranstaltung schon durch, wenn ich einen Fahrauftrag schreibe oder ähnliches, aber eine Zielgruppenanalyse ist nicht nötig. 3. Nein, Werbung muss ich...
Markiert in: Eventmanagement
Aufrufe: 1420

Veröffentlicht von am in Uncategorized
  Hallo liebe Mitschüler und interessierte Leser, heute erzähle ich euch wie mein Praktikumstag gestern ablief und was ich den ganzen Tag so gemacht habe.Also, ich konnte schön ausschlafen, weil ich erst um 12 Uhr da sein musste. Der Arbeitstag ging für mich gestern bis 20 Uhr. Nicht alle Mitarbeiter haben in meinem Betrieb zur gleichen Zeit Arbeitsbeginn oder Feierabend, weil sehr viele unterschiedliche Jobs in meinem Praktikumsbetrieb vertreten sind. Als ich angekommen bin, habe ich erst mal mit einer Mitarbeiterin das Lager auf seinen Bestand geprüft und fehlende Sachen auf eine Liste geschrieben. Danach bin ich mit einem Mitarbeiter zur Fegro gefahren, um die Sachen auf der Liste einzukaufen. Wir haben zum Glück schnell alles gefunden und haben uns dann auf den Rückweg gemacht. Wir haben noch bei der Post angehalten um 3 Pakete wegzuschicken. Die Pakete waren echt schwer. Und dann waren wir auch schon wieder im Betrieb und...
Aufrufe: 1525

Veröffentlicht von am in Praktikumswahl
Hallo liebe Mitschüler und interessierte Leser, es ist wieder soweit. Wie im letzten Jahr werde ich wieder ein Langzeitpraktikum durchführen. Kurze Rückblende! Im letzen Jahr habe ich mein Praktikum bei Krüll in der Werkstatt als Kfz-Mechatroniker gemacht. Das Praktikum war interessant und abwechslungsreich, aber es hatte auch seine Höhen und Tiefen. In diesem Jahr absolviere ich mein Praktikum bei der Firma Barkassen Meyer im Bereich Eventmanagement und Organisation. Das Praktikum mache ich dort, weil ich mein zweites Langzeitpraktikum mal in einem ganz anderen Bereich absolvieren wollte, mich der Beruf des Eventmanagers sehr interessiert und ich gerne am Hafen bin. Eigentlich gehe ich ganz unvoreingenommen in dieses Praktikum  und habe somit auch keine Befürchtungen bis auf eine kleine, nämlich dass ich zu oft am Wochenende arbeiten muss. Ich wünsch mir für mein Praktikum,  dass ich möglichst viel lerne, viel über den Beruf des Eventmanagers erfahre, die Leute alle nett sind und ich einen nicht so schweren...
Aufrufe: 1568

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Ein Kunde zahlt im Durchschnitt 107 Euro für eine Arbeitsstunde eines Kfz Mechatronikers. Das kommt dann noch darauf an ob es Wartungsarbeiten elektrische oder mechanische  arbeiten sind. Ein Mechatroniker bekommt davon zwischen einem Zehntel bis einem neuntel was definitiv zu wenig ist....
Aufrufe: 1336

Veröffentlicht von am in Uncategorized
  Hey Leute,Heute stelle ich euch meinen Praktikumsbetrieb vor mit allem was dazu gehört. Also mein Betrieb ist für die Instandhaltung von Autos verantwortlich aber es werden dort auch Autos und Teile verkauft. In meinem Betrieb werden Autos , Autoteile und Serviceleistungen verkauft. Mein Betrieb bereitet sich auf drei Gebäuden aus. Und beschäftigt rund 65 Mitarbeiter in verschiedenen Abteilungen. es gibt sehr viele unterschiedliche Abteilungen es gibt die Werkstatt, das Lager, den Verkaufsbereich für die Autos, den Verkaufsbereich Teile, die Buchhaltung, den EDV-Bereich, das Controlling. Die Geschichte des Betriebes ist auf das Jahr 1934 zurückzuverfolgen wo Karl Krüll die Firma gründete in einer ehemaligen Tapetenfabrik( der jetzige Standort meines derzeitigen Praktikum Betriebes). Die Söhne übernahmen dann später das Geschäft und dehnten das Geschäft zum zweitgrößten Fordhändler aus(Ich meine irgendwann wird man ja auch zu alt). Heute gehören dazu 6 Niederlassung im gesamten Bundesgebiet u. A in Hamburg Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern und Hessen....
Aufrufe: 1642

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo alle zusammen, In diesem Beitrag erkläre ich euch wie ein typischer Arbeitstag bei mir aussieht. Ich stehe um 5 Uhr 45 auf und mache mich fertig und dann fahre ich mit der Bahn los zu meinem Betrieb. Dann bin ich so gegen 7 Uhr oder 7 Uhr 15 da und ziehe mich in aller Ruhe um und begrüße jeden. Dann fange ich gegen 7 Uhr 30 an zu arbeiten. Der für mich zuständige Geselle schau danach ob sie ein neuer Arbeitsaufträge haben Ameisen stehen am morgen noch arbeiten vom Vortag an. In der Zeit gehe ich meistens ins Lager und frage nach ob Autoteile angekommen sind die wir für unsere Reparatur brauchen. Dann wird bis 9 Uhr 15 der arbeitet und dann habe ich bis 9 Uhr 45 Pause die ich meistens mit meinen Kollegen m Essen im Pausenraum verbringe. Dann geht es weiter und nach dem Frühstück und dann...
Aufrufe: 1399

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hey Leute, Mein Praktikum ist seit dem zwanzigsten zweiten vorbei und ich reflektierende jetzt mein Praktikum. Also meine Erwartungen haben sich teilweise erfüllt. ich hatte erwartet dass ich einen guten Einblick in die Berufswelt des Kfz Mechatronikers bekomme den ich dann bekomme habe ?. Ich dachte ich habe eine gewisse Art von Selbstschutz der aber nicht wirklich da war. Also haben sich in dem Bereich meine Erwartungen nicht erfüllt was aber nicht so sehr schlimm war ,weil ich so einen tieferen Einblick in den Beruf bekommen habe. Am Anfang habe ich mich ziemlich alleine, fremd und auch etwas hilflos gefühlt, aber das Gefühl verschwand nach ein paar Wochen da bin ich dann richtig angekommen und habe mich auch ziemlich in den Alltag integriert gefühlt. Man kann man erstes und zweites Praktikum in keiner Weise miteinander vergleichen. Denn das erste Praktikum habe ich als Einzelhandelskaufmann absolviert und das zweite als KFZ Mechatroniker....
Aufrufe: 1489

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo alle zusammen. Dies ist mein Interview mit meinem Chef. Ich hoffe es kann euch weiter helfen . Mein Interviewpartner Helge Bock 48 Jahre alt, gelernter Kfz-Mechaniker, arbeitet seit 31 Jahren bei Ford. Und er ist seit einigen Jahren Werkstattleiter. Er ist für das Interview besten geeignet weil er für die Auszubilden und Mitarbeiter verantwortlich ist. Wie sind sie auf diesen Job gekommen und warum haben sie den gewählt ?Ich habe mich schon in jungen Jahren für Technik interessieren. Ich habe immer nach dem Fahrrad Rum geschraubt. Und nach der Schule war dann für mich klar eine KFZ Mechaniker werden. Was ich dann ja nach meinen Wehrdienst auch geworden bin. Wenn sie ihren Job beschreiben müssten in 3 Worten welche währen das und warum die ?  Verantwortung:  weil ich für jede Dienstleistung die hier gegeben wird verantwortlich bin. Und wenn hier was passiert bekomme ich den Ärger abwechslungsreich: die Autos werden...
Aufrufe: 1412

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hey Leute, Heute erzähl ich euch alles über eine Inspektion, da diese sehr vielseitig ist. Es gibt, die einige Inspektionskategorien, die nur oberflächlich sind und ich versuche euch einen tieferen Einblick zu vermitteln.  Wie ihr schon gehört habt, gibt es mehrere Kategorien wie zum Beispiel eine Fahrt in die Werkstatt. Diese beinhaltet zum Beispiel die Überprüfung von allen Kontrollleuchten oder der Handbremse, des Innenraumes, Aufgaben wie Instrumentenleuchten  auf ihren Zustand und Funktion zu prüfen; am Motorraum da kommt dann so was, wie die Batterie auf Zustand und Undichtigkeit prüfen. Fahrzeugunterseite: das beinhaltet dann so was wie Motoröl einfüllen und Ölwechselanzeige zurücksetzen, zusätzliche erforderliche Wartungsarbeiten wie zum Beispiel Bremsanlagen und Bremsflüssigkeit erneuern, zusätzliche Dienstleistungen und Angebote wie Aktiv-Kohle-Filter plus tauschen und letztendlich die Probefahrt. sie beinhaltet zum Beispiel die Überprüfung von allen Kontrollleuchten des Innenraumes, der Handbremse. Innenraum: Außenbeleuchtung und dazugehörige Kontrolle leuchten; Instrumentenbeleuchtung: Also das bedeutet die Außenbeleuchtung einmal durchschalten mit...
Aufrufe: 1540
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
 
Aufrufe: 1444
0

Veröffentlicht von am in Uncategorized
Hallo  ihr lieben Leser, in der letzten Woche habe ich während meiner Praktikumstage mit einem Gesellen einen Motor ausgetauscht. Die Arbeit ist sehr anstrengend und das dauert auch seine Zeit, so um die zwei Tage. Die Reparaturen am Motor sind immer ziemlich teuer. Ich hoffe die nächsten Tage werden nicht so anstrengend. Ich werde euch davon berichten. Hier seht ihr noch ein paar Bilder von den Motoren. Euer TheRealNiklas   ...
Markiert in: KFZ-Mechatroniker/in
Aufrufe: 1394
0

Veröffentlicht von am in Praktikumswahl
  Hallo liebe Freunde und ihr anderen.,   Ich wollte ja noch posten, was ich von dem Praktikum erwarte. Im Heft hatte ich es schon vorgeschrieben, aber erst bin ich irgendwie nicht dazu gekommen, dann hatte ich technische Probleme und zum Schluss hatte ich mein Passwort vergessen.  Deshalb wird es in nächster Zeit noch ein paar Berichte von mir geben. Was erwarte ich also? Zunächst möchte ich einen Einblick in den Berufsalltag des Kfz-Mechatronikers bekommen und etwas mehr über Autos, die Technik und die Autoteile erfahren. Schön wäre es, wenn ich am Ende auch etwas reparieren kann, denn ich möchte später nicht wegen jeder Kleinigkeit in die Werkstatt fahren oder schieben müssen. Ich möchte lernen wie ich einfache Tätigkeiten wie zum Beispiel den Ölstand, Profiltiefe oder Reifendruck prüfen selbständig durchführen kann. Ich würde gerne im Laufe meines Praktikums mal eine Inspektion durchführen,weil ich dann weiß, was regelmäßig in den Werkstätten an den...
Markiert in: KFZ-Mechatroniker/in
Aufrufe: 1556
0

Veröffentlicht von am in Praktikumswahl
Herzlich willkommen bei meinem Blog, Ich habe den Praktikumsplatz als Kfz-Mechaniker gewählt, weil ich mich für Autos interessiere. da dieser Bereich sehr weitreichend ist würde ich mir zuerst gerne ein Grundwissen aufbauen. Ich bin auf diesen Betrieb gekommen da meine Oma neulich erst ihr Auto zur Reparatur gebracht hat. Da ich noch keine Anlaufstellen hatte, habe ich mich an den Chef der Werkstatt gewandt und der sagte mir, dass ich eine Bewerbung und einen Lebenslauf abgeben müsste. Dies tat ich und drei Tage später bekam ich die Rückmeldung, dass ich den Praktkumsplatz bekommen habe. Ich werde euch weiter auf den laufenden halten wie der Beruf als KFZ-Mechaniker ist. Euer TheRealNiklas ...
Markiert in: Kfz-Mechaniker/in
Aufrufe: 1486