Berufe erklärt

Schülerinnen und Schüler berichten live und im O-Ton von ihren Exkursionen in verschiedene Betriebe und von ihren Erfahrungen im Praktikum. Hier erfährst Du, welche Berufe sie spannend fanden, vielleicht sogar das Potenzial zum Traumjob haben und welche nicht. Sie berichten, warum sie sich für einen Praktikumsberuf entschieden haben, wie sie an den Platz gekommen sind, welche typischen Aufgaben sie kennen lernen, ob sie das Praktikum weiter empfehlen können und noch vieles mehr.
Klicke Dich durch die verschiedenen Berufe und Berufsbereiche! Viel Spaß dabei!

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Leser und Leserinnen, mein zweites Langzeitpraktikum ist beendet und nun möchte ich Euch darüber berichten. Wie Ihr von meinen letzten Einträgen wisst, habe ich beim Hamburger Abendblatt im Bereich Journalismus gearbeitet. Ich durfte viele Einblicke sammeln, wie zum Beispiel selbst ein Interview zu organisieren und zu führen. Dies war für mich eine tolle Erfahrung, da ich viel daraus mit genommen habe. Einer der wichtigsten Erfahrung dieses Praktikums war allerdings die Erkenntnis, das ich mir für mein späteres Berufsleben, die Arbeit als Journalist nicht mehr vorstellen kann. Ich brauche mehr körperliche Bewegung und Abwechslung in meinen Alltag, ein Journalist hat meistens den selben Tagesablauf, was auf Dauer, nicht wirklich etwas für mich wäre. Durch diese Erkenntnis habe ich gemeinsam mit meinen Lehrern entschieden mein Praktikum vorzeitig zu beenden und war die letzten zwei Wochen meines Praktikums bei der Avia Fund Solution Services GmbH, einer Immobilienfirma, welche sich um die Verwaltung von Altersheimen, Kitas und Wohnkomplexe kümmert. Dort durfte ich kurzfristig in...
Markiert in: Journalist/in
Aufrufe: 1101
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Leser und wilkommen zu einem weiteren Beitrag meinerseits, heute stelle ich euch einen typischen Arbeitstag in meinem Betrieb vor. Also ich komme morgens um 8 Uhr im Büro an und schalte zuerst meinen Computer an. Als nächstes schaue ich mir an welche Aufgaben ich zu erledigen habe. Dazu habe ich mir eine Tabelle angefertigt, wo ich eintragen kann, was zu erledigen ist und welche Priorität die Aufgaben haben. Wenn ich dann eine Aufgabe mit hoher Priorität oder eine Aufgabe gefunden habde die nicht sonderlich umfangreich ist, fange ich auch direkt an. Oft habe ich Aufgaben wo ich einen Plan bekomme dazu öffne ich auf meinem Computer die Zeichnung dazu und auf dem Plan wurden sachen geändert, die ich auf die Zeichnung übertragen muss. Das können sachen sein wie einfach nur werte ändern oder auch ganze sachen anders zeichnen, daher ist es schwer zu sagen wie lange so eine AUfgabe...
Aufrufe: 1200
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo liebe Leser und Leserinnen, dieses Jahr haben wir über das Praktikum hinüber wieder Aufgaben bekommen und eine davon ist es, eine Reflexion zu schreiben. Deshalb ist das hier leider Mein letzter Beitrag. Für die Leser und Leserinnen die nicht wissen was eine Reflexion: Eine Reflexion schreibt man meist nach dem Geschehnis und darin muss enthalten sein wie man es fande, ob man es weiter empfehlen würde oder nicht und all solche Sachen. Nun aber zu meiner Reflexion. Wie letztes Jahr fande ich dieses Jahr auch sehr schön mein Praktikum hier in der Firma zu verbringen. Es gab hier ein paar neue Gesichter, aber die meisten davon kamen erst nachdem ich schon hier war. Die meisten Mitarbeiter hier waren auch sehr nett, aber wie in jedem Betrieb gibt es welche, die einen Grimmigeren Ausdruck haben (Das soll nicht heißen, dass diese Mitarbeiter unfreundlich waren). Mein Praktikum habe ich im IT-Bereich absolviert, genau...
Markiert in: IT-Bereich
Aufrufe: 1177
0

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
Hallo meine lieben Leute,   heute präsentiere ich Euch einen typischen Tagesablauf bei mir im Betrieb. Zu aller erst möchte ich dazu sagen, dass es den eigentlich gar nicht gibt. Aber ich werde trotzdem anhand eines Beispieltages Euch eine ungefähre Struktur meines Praktikumstages zu geben.  Mein Tag beginnt fast immer um 09:00 Uhr, es sei denn ich bin im Jungen Schauspielhaus, dort war ich bisher zwei Mal und habe eine keine Führung bekommen, an ein paar Kostümen was repariert, zum Beispiel am" Alice im Wunderland" Kostüm. So habe ich auch eine Probe vom Theaterstück geguckt. Das Stück ist übrigens sehr zu empfehlen. Es wird bald erscheinen und heißt "Apathisch für Anfänger". Nachdem ich im großen Schauspielhaus in der Damenschneiderei, wo mein Platz ist angekommen bin, gucke ich , ob auf meinem Schreibtisch neue Aufgaben liegen. Zum Beispiel bei einem Stück habe ich an 22 Kinderblusen Knöpfe angenäht. Außerdem habe ich für...
Aufrufe: 1229

Veröffentlicht von am in Praktikumsberichte
                                  Hallo, ich fange immer um 9:30 Uhr bei meinem Praktikum an. Zuerst ziehe ich mir natürlich meine Arbeitskleidung, ein einfaches blaues T-Shirt, an und gehe dann zu meinem Arbeitsplatz und hole meine Arbeitsschale. Mittwochs muss ich dann immer am PC mein Berichtheft führen und darin aufschreiben was ich in der letzten Woche gemacht habe. Die Arbeitsschale ist eine kleine graue Kiste in der normalerweise die Arbeiten für die Kunden drin sind, aber in meiner sind meine Arbeitsaufträge drin, die ich von meinem Chef bekomme und dann arbeite ich daran weiter. In letzter Zeit habe ich dann an einer OK Teil-Prothese mit Klammern gearbeitet. Das ist eine Schiene für den Oberkiefer die dafür da ist, wenn einem Patienten Zähne fehlen, wird im eine individuelle Schiene mit Kunststoffzähnen an den stellen wo die Zähne fehlen erstellt, die Drahtklammern sind dafür da, dass die Schiene besser sitzt und dem Patienten...
Markiert in: Zahntechniker/in
Aufrufe: 1280
0